top of page
DSC_4895_edited.jpg

Glück ist der allgegenwärtige Hintergrund aller Zustände, der sich zeigt, wenn Unruhe und Aufregung enden.

Im Alltag scheinen Unruhe und Aufregung so gut wie nie zu enden, nach einem abgehakten Punkt auf unseren To-do-Listen wartet schon der nächste und der nächste.
Vielleicht kennst auch du diese Spirale ...

Mein größter Yoga-Benefit ist es, mit einem besseren Gefühl aus dem Raum zu gehen als hinein. Die Anspannungen des Alltags dürfen für eine gewisse Zeit einfach da sein und müssen nicht bearbeitet werden. - That's it!

Diesen allgegenwärtigen Hintergrund aller Zustände, im Zitat oben von Rupert Spira "Glück" genannt, nennen wir im Yoga "Ananda". Ananda könnte man mit Glückseligkeit oder Wonne übersetzen. Eine grundlose Freude und Leichtigkeit, die vollkommen bedingungslos ist.

Ein Glück oder ein Wonnegefühl, das immer da ist, zu jeder Zeit, nur ziemlich „verdeckt" und meist nicht spürbar ...


Wie die Leinwand im Kino. Niemandem ist diese reine, weiße Leinwand im Hintergrund bewusst, solange der Film läuft.

All unsere Alltagssituationen, alles was wir erleben und tun, sind Filme auf der Leinwand. Doch tief in uns verborgen ist „Ananda“, ein Friede, der uns trägt, jedoch durch all das Treiben überlagert wird.

Wenn es dir gelingt, die Dinge des Alltags mal loszulassen, kann diese darunter liegende Glückseligkeit - durch all die „Filmgeschichten“ hindurch – zart und fein an die Oberfläche kommen und wahrgenommen werden.

In meinen ANUSARA YOGA Stunden sowie in meinen NUAD BORAN THAI Yoga-Sessions, möchte ich genau hierfür den Raum schaffen!


Ich freue mich sehr darauf, dich auf deinem Weg zu begleiten!

Neue Welt Yoga: Über mich
bottom of page